Die Kostenfalle

 

Wir lassen Sie nicht im Dunkeln stehen. Wir halten uns an die geltenden Regeln und richten uns nach dem RVG. (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz)

 

Die folgende Tabelle gibt dir einen Überblick über die Kosten, die ein
Inkassounternehmen für seine Tätigkeit vom Schulder ersetzt verlangen
kann.

 

Forderungswert bis

Inkassokosten

Forderungswert bis

Inkassokosten

300,00 €

45,00 €

4.000,00 €

387,50 €

600,00 €

81,00 €

4.500,00 €

429,50 €

900,00 €

117,00 €

5.000,00 €

471,50 €

1.200,00 €

147,50 €

6.000,00 €

527,00 €

1.500,00 €

177,50 €

7.000,00 €

582,50 €

2.000,00 €

219,50 €

8.000,00 €

638,00 €

2.500,00 €

261,50 €

9.000,00 €

693,50 €

3.000,00 €

303,50 €

10.000,00 €

749,00 €

3.500,00 €

345,50 €

13.000,00 €

809,00 €

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Zahlen entsprechen dem
  Stand von Juli 2011.

 

Diese Kosten dürfen nicht die Kosten übersteigen, die ein Rechtsanwalt verlangen könnte, wenn er mit dem Einzug der Forderung beauftragt wäre.


Die Inkassokosten können allerdings ergeblich höher ausfallen als
in der Tabelle angegeben, wenn die Sache umfangreich oder schwierig ist.

 

  • Wenn z.B. die Forderung nicht nur schriftlich angemahnt wurde
    sondern auch eine telefonische Kontaktaufnahme stattgefunden hat.
  • Oder wenn die Wohnanschrift des Schuldners ermittelt werden musste, weil der seiner Meldepflicht nicht nachgekommen ist oder verzogen ist, ohne einen Nachsendeantrag zu stellen.
  • Oder wenn das Inkassounternehmen den Schuldner mit einem Außendienstmitarbeiter persönlich aufgesucht hat, um Vereinbarungen über den Forderungsausgleich zu treffen.

Kontakt und Terminver-einbarung

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mensch und Konzept

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.